Nothilfe Ukraine

AWO International ist tief bestürzt über die eskalierende Gewalt und Kriegshandlungen in der Ukraine und die absehbaren verheerenden humanitären Folgen. Aktuell sondieren wir Maßnahmen für die akute Nothilfe vor Ort. Unsere Solidarität gilt den Kindern, Frauen und Männern in der Ukraine. Weitere Informationen

Foto: Silent_GOS

Unsere Vorbereitungen für die Nothilfe in der Westukraine laufen zurzeit auf Hochtouren: Gemeinsam mit der Volkshilfe Österreich und der lokalen Partnerorganisation Narodna Dopomoha Ukraine (NDU) wurde in Chernowitz bereits ein „Welcome Point“ eingerichtet, wo Binnenvertriebene Wasser, Essen und Dinge des täglichen Bedarfs erhalten. Darüber hinaus werden vor Ort Notunterkünfte und psychosoziale Unterstützung vermittelt. In Kooperation mit unserem Schweizer Netzwerkpartner Solidar Suisse und zwei rumänischen NGOs werden außerdem in Brashow und Timisora (Rumänien) aktuell Nothilfeprojekte in den Bereichen Versorgung und Unterbringung von Geflüchteten entwickelt.

Darüber hinaus unterstützt AWO International verschiedene AWO Verbände bei Nothilfeinterventionen an der ukrainischen Grenze sowie Hilfstransporten in die Ukraine. Der AWO Landesverband Sachsen-Anhalt hat bereits sechs Transporte mit Generatoren, Masken, Isomatten, und medizinischem Material in die Ukraine gebracht. Weitere Transporte werden folgen. Die Materialien werden an der Grenze an Ukrainische Hilfsorganisationen übergeben und über Krankenhäuser und Lokalverwaltungen verteilt. Aktuell wird ein weiterer LKW mit verschiedenen medizinischen Materialien vorbereitet (z.B. Infusions-Sets, Chirurgische Geräte, Verbandsscheren und Kompressen, Schutzkleidung und Sanitätsbedarf). Der AWO KV Wunsiedel erreichte am 3. März mit drei Transportern die polnisch-ukrainische Grenze, weitere Transporter  starteten am Freitag den 4. März. 1300 Nahrungsmittelpakete und Hygiene-Pakete sollen dort verteilt werden. Auf dem Rückweg werden geflüchtete Frauen mit Kindern mitgenommen und in AWO Einrichtungen untergebracht. Weitere AWO Verbände bereiten Nothilfe-Interventionen an der ukrainischen Grenze vor (Nahrungsmittel- und Hygiene Pakete, Feldküche, etc.) und werden dabei von AWO International unterstützt.

WIE KÖNNEN SIE DEN MENSCHEN IN DER UKRAINE HELFEN?

Uns erreichen viele Anfragen von Menschen, die in der aktuellen Situation helfen und Menschen aus der Ukraine unterstützen möchten. Vielen herzlichen Dank für die enorme Solidarität und Hilfsbereitschaft! In der Nothilfe arbeiten wir direkt mit erfahrenen Partnern vor Ort zusammen, die gut vernetzt und mit der Situation vor Ort vertraut sind und die Landessprache sprechen. Wir bitten daher um Verständnis, dass wir Angebote von zusätzlichen freiwilligen Helfer*innen im Kontext der Nothilfe leider nicht annehmen können. Auch Sachspenden können wir bei AWO International aus logistischen Gründen leider nicht entgegennehmen. Aktuell helfen uns Spenden am meisten, da wir diese schnell und bedarfsgerecht einsetzen können.

Unser Spendenkonto:  AWO International
IBAN: DE83 1002 0500 0003 2211 00
Spenden-Stichwort: Nothilfe Ukraine

Aktion Deutschland Hilft
Spendenkonto: IBAN DE62 3702 0500 0000 1020 30
Spenden-Stichwort: Nothilfe Ukraine

Gerne können Sie auch direkt hier online spenden, oder sich über Facebook an unserer Spendenaktion beteiligen. Darüber hinaus gibt es viele Möglichkeiten, wie Sie sich für die betroffenen Menschen aus der Ukraine engagieren können. Hier haben wir ein paar Möglichkeiten aufgelistet:

Consent Management Platform von Real Cookie Banner